400003024.jpg
400003024.jpg 400003024A.jpg 400003024AA.jpg

DIE STREITKRAFTE SCHLESWIG-HOLSTEINS IM UNABHANGIGKEITSKRIEG 1848-1850

Heere & Waffen 24

Autore: A. Querengässer, S. Lunyakov,

Codice: 400003024

€ 24,00

Affermata serie in lingua tedesca della Zeughaus Verlag, ogni fascicolo è interamente illustrato a colori, con cartine e numerose tavole uniformologiche.

Im Zuge der revolutionären Wirren von 1848 erhoben sich auch die beiden zu Dänemark gehörenden Herzogtümer Schleswig und Holstein gegen das Mutterland. Die deutsche Bevölkerung wollte die Eingliederung Schleswigs in einen dänischen Gesamtstaat verhindern. Quasi aus dem Nichts mussten die rebellierenden Herzogtümer eine Armee aufbauen. Dabei konnten sie zunächst auf die deutschstämmigen Teile der dänischen Regimenter zurückgreifen. In dem folgenden Konflikt, der Schleswig-Holsteinischen Erhebung, gelang es der provisorischen Landesregierung daraus eine schlagkräftige Armee zu formen, die den Versuchen der Dänen zur Niederschlagung des Aufstandes drei Jahre effektive Gegenwehr leisten konnte. Letzten Endes waren es weniger militärische, als politische Gründe, die zum Scheitern der Erhebung führten. Der vorliegende Band schildert nicht nur den militärischen Verlauf der Schleswig-Holsteinischen Erhebung, sondern erklärt auch detailliert, wie die beiden Länder eine moderne, leistungsfähige Armee von bis zu 40.000 Mann organisierten, ausrüsteten und ins Feld stellten. Die Schleswig-Holsteiner waren offen für militärtechnische Innovationen, wie gezogene Perkussionsgewehre für die Infanterie, neue Munitionsarten für die Geschütze, sowie das erste deutsche U-Boot für die kleine, aber stolze schleswig-holsteinische Marine. 

Inhaltsverzeichnis:

Up evig ungedeelt - Der dänische Gesamtstaat 

Heeresorganisation

- Patrioten erster Stunde

- Die Freikorps von 1848

- Die regulären Truppen

Das Gefecht bei Bov (Bau)

- Bundesgenossen

- Invasion

- Der Waffenstillstand von Malmö

Heeresreorganisation

- Offizierskorps

- Infanterie

- Kavallerie

- Artillerie

- Nachschub und technische Truppen

- Militärsanitätswesen 

Die Schleswig-holsteinische Marine

- Schiffe und Boote

- Offiziere und Mannschaften

- Organisation und Strategie 

1849

- Eckernförde

- Der Krieg zur See

- Die zweite Invasion

- Die Belagerung von Fredericia

- Der nächste Waffenstillstand 

1850 - Schleswig-Holstein steht allein

- Heeresdesorganisation - die Ära Willisen

- Marsch auf Flensburg

- Die große Katastrophe - Die Schlacht bei Idstedt

- Der Angriff auf Missunde

- Seekrieg 1850

- Friedrichstadt 

Das Ende der Erhebung und die Auflösung des Heeres 

Quellen und Literatur

Lingua

TEDESCA

Illustrazioni

Illustrato a colori

Pagine

72

Misure

19 x 26

ISBN
9783938447796


Della stessa collana...